18. August 2015

Kontakte und Erfahrungen Auslandspraktikum

Ohne Studienverlängerung kann im Bachelorstudium das studienintegrierte Praktikum in einem ausländischen Unternehmen erfolgen. Für die parallel zum Praktikum in der Studienordnung verankerten Module „Studium Generale“ und „Medienwirtschaft in der Praxis“ ist folgendes zu beachten:

  • Die zwei Module im Studium Generale sollten bereits in den ersten vier Semestern absolviert werden. Alternativ kann geprüft werden, ob Online-Module im Studium Generale angeboten werden, die ohne Präsenz parallel zum Praktikum belegt werden können.
  • Das Modul „Medienwirtschaft in der Praxis“ im 5. Semester kann in Absprache mit dem Betreuer zu Beginn des Folgesemesters als Block absolviert werden. Näheres erläutert der Modulverantwortliche Prof. Peschke, der ja auch gleichzeitig als Praktikumsverantwortlicher von Ihnen integriert wurde.

Kontakte ins Ausland:

Das Finden geeigneter Praktikumsbetriebe im Ausland gestaltet sich erfahrungsgemäß recht schwer, da die Druck- und Medienbranche klein- und mittelständisch geprägt ist. Folgende Recherchewege bieten sich an:

  1. Eigene Kontakte nutzen und Praktikantenvermittlungsplattformen sichten.
  2. Praktikumsbeauftragten Hr. Prof. Dr. Peschke fragen.
  3. In unseren Alumni-Netzwerken auf Xing und Facebook recherchieren, wer wo im Ausland arbeitet und/oder Praktika im Ausland absolviert hat. Diese Person dann direkt um Informationen/Kontakte bitten. Dem Studiengang sind folgende Alumni bekannt:
    • Australien: Die ehemalige Professorinnenkollegin Prof. Dr. Katja Fleischmann lehrt an der James Cook University.
    • China/Shenzhen: Alumnus Zheng YE arbeitet als Führungskraft in einer Verpackungsdruckerei.
    • Großbritannien, London: Alumna Katja Dallmann ist dort berufstätig in einer Agentur.
    • Südafrika/Kapstadt: Alumna Franzsika Gerards verbrachte dort ihr Praktikum in der Dependance einer deutsch-schweizerischen Werbeagentur. Im Nachdruck 2/14 gibt es einen Bericht von ihr.
  4. Folgende Liste von Kontakten nutzen, die mehr oder weniger zufällig den Studiengang erreichten. Es handelt sich um keine Empfehlungen, da die Betriebe dem Studiengang nicht bekannt sind.
  • China
    • Honkong: ROX Asia Consulting Agency, http://www.roxasia.com/
    • Hunann: Von der School of Packaging, Hunan University of Technology, Zhuzhou China, war Prof. Zehui Zhong im August 2015 zu Gast an der Beuth Hochschule und besichtigte gemeinsam mit der Laborleiterin, Prof. Dr. Anne König, das Labor Drucktechnik und Weiterverarbeitung. Herr Prof. Zhong spricht englisch und kann – mit Verweis auf den Besuch, vgl. Besuchsbericht Prof. Zhong, Hunan University, ggf. Kontakte zu örtlichen Druckereien mit englischsprachigen Praktikumsmöglichkeiten herstellen.
  • Kanada/Toronto: Hier gibt es Kontakte zur Ryerson University of Toronto, über die man Kontakte zur Industrie versuchen könnte herzustellen. Sprechen Sie Prof. Dr. König und/oder Prof. Dr. Hauck an.
  • Mexiko/Mexico City: http://www.impresopolis.net/, Geschäftsführer mailte Prof. König in 2013 an wg. E-Business-Geschäftsmodellen, Raúl Herrera.