Konstantin Kleinwächter

Konstantin Kleinwächter – Datenbankgestützte Automatisierung bei der Druckvorlagenherstellung

Kurzbeschreibung:

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit zwei Hauptthemen der aktuellen Entwicklung in
der digitalen Druckvorstufe auseinander:
das Database Publishing und die Automatisierung von Prozessen.
Während der Begriff Automatisierung schon seit Beginn der Industrialisierung ein geläu-
figer Begriff ist, taucht Database Publishing erst seit kurzem in einschlägigen Fachma-
gazinen auf. Es handelt sich dabei um einen Oberbegriff für die verschiedenen Formen
des datenbankgestützten Publizierens. Da in der digitalen Druckvorstufe Systeme zur
Automatisierung immer häufiger in Verbindung mit Datenbanken konzipiert werden,
liegen die beiden Begriffe sehr nah beieinander und werden im Projektteil dieser Arbeit
vereint. Inhalt des Projektes ist die Entwicklung eines softwarebasierten Systems mit
dem Namen „Automatic Ad Designer“, kurz AAD. Wie der Name schon andeutet, soll
das System zur automatischen Erstellung von Druckvorlagen für Printanzeigen genutzt
werden. Solche Systeme existieren zwar bereits am Markt, aber ihr Konzept basiert auf
kostspieliger und komplizierter Software, die speziell für den Ablauf dieser Systeme auf
einem Server entwickelt wurde.
Anders das hier aufgebaute System: auf die Verwendung eines Servers und entspre-
chender Software wird gezielt verzichtet, um zu untersuchen, ob und inwiefern diese
spezielle Technologie überhaupt notwendig ist.
Den Systemkern stellt ein Programmskript dar, das die einzelnen Funktionen der Lay-
outsoftware InDesign CS2 steuern kann und auf Basis dieses Programms die gewünsch-
ten Druckvorlagen automatisch erstellt. Alle dafür notwendigen Inhaltsdaten wie Text
und Bild werden vorab über das Internet eingegeben, in einer Datenbank gespeichert,
von dort abgerufen und anschließend verarbeitet.
Um das System besser bewerten zu können, wird es anhand eines kompletter An-
zeigendurchlaufs getestet. Dieser Anzeigendurchlauf beinhaltet 45 Anzeigen einer ty-
pischen Mercedes-Benz Kampagne für unterschiedliche Printmedien, die zum Zeitpunkt
der Erstellung dieser Arbeit bereits publiziert worden sind. Damit existieren bereits alle
wichtigen Daten bezüglich der Erstellung der Druckvorlagen ohne Automatisierung und
können als Vergleichsgrundlage verwendet werden.