30. November 2013

Auslandssemester

Für viele Studenten ist das Auslandssemester einer der Höhepunkte in der akademischen Ausbildung. Dabei können nicht nur die Sprachkenntnisse verbessert, sondern auch wichtige internationale Kontakte in die Arbeitswelt geknüpft werden. Berichte von DMTlern, die im Ausland waren, finden sich im Nachdruck 2/14.

Bei der Planung eines Auslandssemesters stellen sich viele Fragen. Die wohl erste Frage ist die Finanzierungn, gefolgt von der Sprache der Zielhochschule und damit ja auch meist des Ziellandes. Englisch ist naheliegend – aber bedenken Sie, natürlich auch am Beliebtesten. Als nächster Schritt dann das Land, die Hochschule und die Kurse, die sie dort belegen können. Für alle diese Fragen ist die allererste Anlaufadresse das Auslandsamt der Beuth Hochschule. Es wird empfohlen, 1,5 Jahre (!) vor dem Antreten eines Auslandssemesters den ersten Kontakt zum Auslandsamt aufzunehmen.

Nach der Auswahl der Auslandshochschule und dessen Kursangebot können die Anerkennungsmöglichkeiten der Kurse mit dem Anerkennungsbeauftragten des Studiengangs Druck- und Medientechnik, Prof. Dr. Hauck, abgeklärt werden. Bereiten Sie sich entsprechend vor, in dem Sie die Modulbeschreibungen der Auslandshochschule mit denen des Modulhandbuches vergleichen und Vorschläge unterbreiten.

Auslandssemester im Bachelor

Im Bachelorstudiengang führt ein Auslandssemester meist zur Verlängerung des Studiums, da auch bei voller Workload im Ausland von 30 ECTS aus inhaltlichen Gründen praktisch nie alle Module anerkannt werden können. Um eine Verlängerung des Studiums zu vermeiden, ist es möglich das studiengangsintegrierte Praxissemester im Ausland zu verbringen. Der Weg ist recht ungewöhnlich, und in den USA sind schon viele am dortigen Aufenthalts- und Arbeitsrecht gescheitert. Der Studiengang sammelt Kontakte und Erfahrungen hier.

Ein zusätzliches Auslandssemester im Bachelor wird vom Studiengang sehr empfohlen, auch deshalb, da das Bachelor-Studium Druck- und Medientechnik mit 6 Semestern vergleichsweise kurz ist. Die meisten anderen Bachelorstudiengänge an der Beuth Hochschule umfassen mindestens 7 Semester.

Als Auslandssemester im Bachelorstudiengang besonders geeignet sind das Semester vor oder nach dem Pflichtpraktikum.

Auslandssemester im Master

Im Masterstudiengang gibt es eine sehr weitreichende Anerkennungsregel, beschrieben auf der Seite 8 der Studien- und Prüfungsordnung. Kurz zusammengefasst sagt die Ordnung, dass es möglich ist, das zweite oder dritte Semester im Ausland zu studieren, sich dazu die Partnerhochschule selbst zu wählen und die Anerkennung des kompletten dort gemachten Semesters mit dem Anerkennungsbeauftragten des Masterstudiengangs abzustimmen. Dabei müssen nicht alle Einzelmodule zu den Äquivalenzmodulen passen, wie das im Bachelorstudium der Fall ist. Es genügt, wenn die Idee des Auslandsstudiums der Zielrichtung des Masters Druck- und Medientechnik entspricht und die Module sich auf Masterniveau bewegen bzw. vom Anerkennungsbeauftragten so eingeschätzt werden.

Der Studiengang pflegt hier eine Liste in Frage kommender Hochschulen mit englischsprachigen Angeboten.

Abschlussarbeit Bachelor oder Master im Ausland

Im Bachelor und im Master ist es außerdem möglich, die Abschlussarbeit im Ausland zu schreiben. Während im Master keine parallelen Lehrveranstaltungen dieses Vorhaben erschweren und lediglich die virtuelle Betreuung mit dem/der Betreuerin abgesprochen werden muss, finden im Bachelor parallele Veranstaltungen statt. Diese müssten dann ggf. vorgezogen werden, was also auch zu einer Studiengangsverlängerung führt. Besonders geeignet ist diese Vorgehensweise für Studierende, die sich ihr Pflichtpraktikum aufgrund hoher Berufserfahrungen anrechnen lassen können und dadurch im 5. Semester die Module des 6. Semesters vorziehen können.

Aber man/frau kann ja auch mal einfach ein Semester anhängen :-) – das Leben ist zu kurz, um zu kurz zu studieren.