Esther Schmidt

Esther Schmidt – Visuelle Gestaltung eines Jugendmagazins

Kurzbeschreibung:

Ziel dieser Diplomarbeit ist es, ein neues Jugendmagazin mit dem Titel ?XTREME” zu entwickeln, welches ein anderes, anspruchsvolleres Erscheinungsbild aufweist, als die bereits am Zeitschriftenmarkt existierenden Jugendzeitschriften. Dabei liegt der Schwerpunkt dieser Arbeit auf der visuellen Gestaltung des Magazins und weniger auf der inhaltlichen Ebene. Da jedoch beide Komponenten eine Einheit bilden, darf der Inhalt des Magazins keineswegs vollständig vernachlässigt werden.
Kapitel II beinhaltet zunächst die theoretischen Grundlagen des Printmediums Zeitschrift. Um sich der Zielgruppe anzunähern und einen Einblick in die Konkurrenzblätter zu bekommen, beschäftigt sich das Kapitel III mit einer Zielgruppen- und Konkurrenzanalyse. In der anschließenden Entwicklungsphase sollen die theoretischen Grundlagen und die Auswertungen der Analysen umgesetzt werden, um ein neues Jugendmagazin zu konzipieren. Aufgrund der zeitlichen Begrenzung wird sich diese Arbeit auf die Entwicklung eines sogenannten Dummy* konzentrieren. Es handelt sich demnach nicht um ein vollständiges Magazin, sondern lediglich um die Festlegung und Entwicklung der in Kapitel II angesprochenen Zeitschriftenstrukturen. Abschließend wird das entstandene Magazin von der Zielgruppe bewertet um festzustellen, welche Wirkungen die visuelle Gestaltung und das Gesamterscheinungsbild erzielen.